zur Person
Hubert Markl

war Professor für Biologie an der Universität Konstanz
von 1996 bis 2002 war Prof. Markl Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, München.

Verhaltensforschung war schon früh das Spezialgebiet des heute (2001) 62-jährigen. Daneben befasst er sich mit Umweltschutz sowie Fragen der Evolution und Soziologie.

"Natur als Kulturaufgabe" und "Wissenschaft gegen Zukunftsangst" heißen zwei seiner Bücher - ein Verweis auf Markls wichtigstes Interessengebiet: das Verhältnis von Forschung, Gesellschaft und Natur.
Quelle: Focus Magazin 11/2001


2 Briefe von ihm


meinem Brief lag u.a. Datei III/2 "Die Genese des Lebens" bei


mit E-Mail vom 1. August 2001 hatte ich Markl die Wiedergabe seiner Ansprache auf meinen Seiten mitgeteilt
die Wiedergabe blieb bis heute unwidersprochen



zurück zur Ansprache weiter zurück zum Seitenanfang